Biographie/ My Life

Biographie/ My Life

Geboren 28.September 1964 in Lancaster, England der Mittlere von drei Brüdern.   Selbstbildniss mit Nachttischlampen
1975-82 Besuch der Lancaster Royal Grammar School  
1982-83 Studienreisen nach Frankreich. Malerei und Zeichnungen von gothischen Kathedralen und Schlösser  
1983-86 Kunststudium (Malerei, Grafik, Kunstgeschichte)
Ruskin School of Drawing, Oxford University.Autodidaktisches Deutschstudium.
 
1985 Erstes Dresden Besuch. Skizzen der Frauenkirche Ruine. Treffs mit Hubertus Giebe, Carl Friedrich Claus. Dank Felix Heinrichs heimliche Besichtigung
Tübke`s Bauernkriegs Panorama in Bad Frankenhausen.
 
1986 Diplom für 'Bachelor of Fine Art' Oxford University  
1987-88 Stipendium von der British Council für Gaststudium an der HfBK Dresden bei Hubertus Giebe.  
1989-90 Teilnahme an anarchistischen Kunstaktionen in Dresden, Berlin und Potsdam. Begegnung mit der Leipziger Maler Hartwig Ebersbach.  
1990-heute Entwicklung von traumbezogenen Bilderzyklen, Environments und Videos  
1997-98 Nachdichtung von traumbezogener Lyrik Walter Rheiner`s (1895-1925)  
1998 Angeregt durch Thomas Gottschlich (Stiftung Frauenkirche) künstlerische Dokumentation der Wiederaufbau der Frauenkirche beginnt.  
1999 Recherchen in 3D Internet Programmierung und Bau eines digitalen Waldes  
Seit 2003 Jährliche Mitarbeit bei der Gestaltung des Dresdner Schaubuden Sommer Theater Festival  
2003 Bilderauftrag "Die Rudolf Schilling Häuser der WGJ" Dresden  
2004 Kommission für Bilder "Entlang der Elbe" für die VVO Oberelbe  
2005 Kalender Auftrag "Dresden 800" für die Dresdner Verkehrsbetriebe  
2007 "Gärten & Höfe Kalender" Auftrag für die WGJ Dresden  

Wichtigste Personalausstellungen & Projekte (Auswahl)

1990 'Die Entführung' ACC Galerie Weimar
1997 '1001 Nachttischlampe' Technische Sammlungen, Dresden
1998 'Zurück zum Schlafzimmer' Leonhardi Museum, Dresden,
2002 "Digitaler Wald" Leonhardi Museum, Dresden
2003 "Coloured Impressions" Galerie Kühl Dresden
2005 "Entlang der Elbe" Kalender Bilder und Textblätter Verkehrsmuseum
2005 "Frauenkirche Rekonstruktion- & Ruinenbilder 1985-2005" Westin Bellevue
Dresden
2006-2007 "Dresden Variationen & Zyklen 1985-2006" JohannStadthalle Dresden
2007 "6 Kopfkissen nach Albrecht Dürer" blaue FABRIK Dresden


Ausstellungsbeteiligungen u.a. in, Berlin, Braunschweig, Leipzig, London, San José

Stipendien und Auszeichnungen

1985 Sotheby Park Burnett Reisestipendium, Oxford University Chest
1987-88 Arbeitsstipendium British Council, London
1992 3 monatiges Arbeitsstipendium Stiftung Kulturfonds , Berlin.
1997 Katalog- und Ausstellungsförderung Kulturamt Dresden,
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Regierungspräsidium
des Landes Sachsen.
1998 W.G, Paul Prize (2. Stufe) 100 Sächsische Grafiken
Neue Sächsische Galerie, Chemnitztsstipendium Kulturamt Dresden


Arbeiten in öffentlichen Sammlungen

Rat der Stadt Lancaster
Handschriftensammlung, Sächsische Landesbibliothek, Dresden
Kunstfonds des Freistaates Sachsen
Kupferstich Kabinett, Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Neue Sächsische Galerie, Chemnitz
Sammlung Baring Städtische Galerie Dresdner Kunst, Stadtmuseum Dresden
Walter Rheiner Archiv, Akademie der Künste Berlin
Sammlung Alan Russel Dresden-Trust Chichester England