Dichtung / Poetry

Dichtung / Poetry

Here is a first list of some of my poems in English and in German./ Hier eine erste Liste meine Gedichte auf Deutsch und auf Englisch

Apart from earlier naieve poems and the odd prayer I wrote in school, I began writing my own first few metaphysichal poems shortly after translating several dream related poems by the German Expressionist Walter Rheiner in 1997. Walter Rheiner I first met with in Conrad Felixmüller's painting of "Der Tod des Dichters Walter Rheiner" (The death of the poet Walter Rheiner) painted following Rheiner's tragic suicide in 1925.

Shortly after this Christmas 2009, when I gave our daughter Helen a book of limericks by the victorian artist and poet Edward Lear, I was so inspired that I immediately began writing a limerick ABC-dary.

The Muses have stayed with me since then. This is a new discovery of my own capacities - which is however sometimes quite paralysing - for once I begin composing with words, a whole day may dissolve in a cloud of rhymes...

I Summer I donned the guise of the harlequin poet Christian Seimann and composed and recited during the Midnight show at Dresden's Schaubuden Sommer Theatre Festival. One of the poems I wrote here I am very proud of; - "Last night I met the Queen of Spoons".

Recently I've even done a number of sonnets, composed variations on Shakespeare's "Shall I compare thee to a summer's day" and I would very much like to exchange with other writers and poets on these.

——————————————————————————————

Außer einige naieve Gedichte und ein Gebet was ich in der Schule schrieb, began ich metaphysische Gedichte zu schreiben, angeregt durch einige Gedichte des Deutschen Expressionisten Walter Rheiner, den ich in 1997 lyrish übersetzte. Es waren traumbezogene Gedichte von Rheiner die mich erst inspirierten. Auf Rheiner traf ich erst durch conrad Felixmüller's Bildnis "Der Tod des Dichters Walter Rheiner " gemalt kurz nach Rheiner'S verzweifelten Freitod in 1925.

Kurz nach Weihnachten 2009, nachdem ich unsere Tochter Helen ein Gedichts und Bildband des Viktorianischen Lyrikers und Zeichners Edward Lear geschenkt hatte, war ich so von Lear'S Limericks inspiriert daß ich eigentlich sofort danach eine ganze Limerick AABC-dary schrieb.

Seitdem sind die Musen bei mir geblieben, ob hier zu Hause oder beim Schaubudensommer Theaterfest. Es sind für mich neu-entdeckte Fähigkeiten, die manchmal aber behindernd wirken können- da ich einen ganzen Tag vergeuden kann beim herumkomponieren mit Wörtern - also subtile Bilder formen mit dem Geist!.

Neulich habe ich sogar einige Sonnette geschrieben und ich suche Austausch mit anderen darüber und würde gerne dieser verschiedenen Versuche in Bänden ordnen. Ach- Du unermüdliche Muse Kreativität! Du bist nicht immer etwas Seligsprechendes, oder Glücksverheißendes. Du schaffst mir nämlich noch mehr Arbeit. (Lebensnotwendige Korrektur zum Beispiel!)

 




Love, love alone, my lyre shall claim, In songs of bliss and sighs of flame.
The kiss of the Muse


Die Wende


Walter Rheiner Poems


Nearer my brother to you

Limerick ABC-dery

Schaubuden Dichtung/
Side show poetry


Shakespeare Variations

Echos im Garten 2009

Westliche Glaube/
Western Belief


The Elements


Mother's Day Poems